Was kann Mann bei Potenzproblemen tun?

Die Zahl der Männer, die unter Problemen mit der eigenen Erektion leiden, steigt an. Durch den Stress in der Arbeit, im Alltag und die schlechte Ernährung ist es nicht verwunderlich, wenn auch das beste Stück des Mannes nicht mehr so tut, wie es sollte. Dennoch sollten Männer, die unter länger anhaltenden Probleme leiden, zum Arzt gehen. Häufig nämlich stecken andere Krankheiten dahinter, die zwingend ärztlich abgeklärt werden. Beim Arzttermin kannst du die Ursache der Erektionsstörung herausfinden.

In diesem Artikel erfahren Neugierige ein paar tolle Hausmittel, die sich positiv auf die Erektion auswirken können.

Ursache von Erektionsstörungen

Die Probleme von einer geringen Libido und wenig Potenz bei Männern können auf verschiedene Ursachen zurückgeführt werden. So gelten beispielsweise zu viel Alkohol, Rauchen, Erkrankungen der Nieren, Ungleichgewicht der Sexualhormone, psychische Probleme, Bluthochdruck sowie Schäden bei den Nerven zu den wohl am häufigsten vorkommenden. Wichtig ist, dass die Ursache davon bei einem Arzttermin herausgefunden wird.

Mehr zum Thema Sex erfahren Neugierige hier: https://www.intimesrevier.com/magazin/kostenlose-tube-pornoseiten.

Aphrodisiaka für mehr Potenz

Leidet der Mann unter Stress und mangelnder Lust, können sogenannten aphrodisierende Lebensmittel helfen. Diese sorgen dafür, dass die Libido steigt und die Erektion des besten Stückes des Mannes stärker wird. Es gibt mehrere Lebensmittel, die sich auf die Potenz des Mannes auswirken.

Zu den bekanntesten gehören:

  • Schokolade sorgt nicht nur für ein stärkeres Glücksgefühl, sondern wirkt sich auch steigernd auf die Potenz aus. Wer seine Libido besonders in Schwung bringen möchte, der sollte die Schokolade mit Chili kombinieren. Häufig gibt es im Handel Zartbitterschokolade-Tafeln mit Chili. Ansonsten können sich Männer auch einen Kakao mit ein paar Chili-Flocken machen.
  • Spargel: Der Frühling wartet nicht nur mit blühenden Blumen, sondern auch mit den leckeren Spargeln. Männer, die unter Potenzproblemen leiden, sollten Spargel essen.
  • Granatapfel: Die leuchtend rote Frucht sorgt nicht nur für einen Vitaminboost im Körper von Männern und Frauen, sondern ist auch verantwortlich, die Lust zu steigern.
  • Avocado: Wer auf Guacamole oder Avocado-Toast steht, der kann diese Speisen ruhig häufiger integrieren. Avocado nämlich enthält wertvolle Fettsäuren sowie Vitamin E, das sich positiv auf die Libido auswirkt.
  • Knoblauch: Der Knoblauch gilt als natürliches Aphrodisiakum bei Männern.

Diese Lebensmittel sollten bei Männern, die unter Potenzproblemen leiden, auf dem Tagesmenü stehen. Bevor du ein Potenzmittel kaufst, kannst du die natürlichen Mittel ausprobieren. Daneben helfen auch Übungen, um den Potenzmuskel zu stärken.

Ginseng Wurzel – Alternative zu herkömmlichen Potenzmitteln für Männer

Wenn die oben genannten Lebensmittel zu keiner Veränderung führen, dann kannst du noch Ginseng ausprobieren. Die in China hoch gelobte Pflanze wird auch in unseren Breitengraden zu einem immer beliebteren Gesundheits-Booster. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird der Ginseng-Wurzel eine stärkende Wirkung auf Geist und Körper nachgesagt. Viele Männer in China schwören auf die Wurzel, um die Erektion sowie die Lust zu steigern. So zählt Ginseng dortzulande als natürliches Potenzmittel für den Mann.

Was tun, wenn das alles nichts hilft?

Viele Männer können auch nach einer Umstellung der Ernährung bzw. einem Termin bei einem Arzt keine Veränderungen in der Potenz wahrnehmen. In diesem Fall ist es notwendig, vorübergehend auf ein natürliches Potenzmittel umzusteigen. Bevor das Mittel einfach so gekauft wird, sollte alles mit dem Arzt abgeklärt werden. Vor allem, wenn du bereits andere Arzneimittel einnimmst, ist es wichtig, dass du das deinem Arzt vor der Verschreibung auch entsprechend mitteilst. Nur so kann sichergestellt werden, dass dir das Mittel nicht schadet.

Offene Gespräche mit deiner Partnerin/deinem Partner

Männer, die Probleme mit der Potenz haben, schämen sich und stellen Gesprächen mit dem Partner oder der Partnerin aus. Das solltest du aber nicht tun. Wichtig ist, dass du offen mit deinem Sexualpartner sprichst und ihm deine Ängste usw. mitteilst. Nur so könnt ihr gemeinsam am Problem arbeiten.

Fazit!

In der heutigen Zeit leiden immer mehr Männer unter Potenzproblemen. Aufgrund der schlechten Ernährung, mangelnden Bewegung, vieler Krankheiten und Stress im Alltag ist es nicht verwunderlich, dass die Libido sinkt. Mit natürlichen Mitteln kannst du aber nachhelfen. Das könnte dich auch interessieren: https://www.intimesrevier.com/magazin/sexideen.

Bildquelle: <https://www.pexels.com/de-de/foto/badeanzug-bikini-draussen-frau-351119/